Hamburg - Mittelweg 144
+49 40 593 61 953
contact@the-dreamers.eu

Bürgerinitiativen – Quelle von Veränderungen

Der politische Arm der aktiven Zivilgesellschaft in Europa

Bürgerinitiativen – Ärgerlich und nützlich

Bürgerinitiativen geraten immer wieder in die Schlagzeilen, regional und national. Meistens werden sie leiht lächelnd, leicht empörend wahrgenommen, wenn sie sich gegen notwendige Veränderungen stemmen. Typisch hierfür sind Bürgerinitiativen, die den Bau von Überlandleitungen, von neuen Bahnverbindungen oder Windkraftanlagen verhindern wollen. Das Gemeinwesen benötigt neue Überlandleitungen, damit der Ausbau regenerativer Energiequellen voranschreiten kann. Wir als Gemeinschaft brauchen neue, bessere Bahntrassen, wenn wir den privaten Personenkraftverkehr ernsthaft einschränken wollen. Und es ist keine Frage, dass Windkraftanlagen benötigt werden. Bürgerinitiativen sind basisdemokratisch und schon deshalb aus demokratischer Sicht zu tolerieren. Sie bilden sich aus einem konkreten politischen, sozialen oder ökologischem Anlass und wollen Einfluss ausüben.

Bei all diesen Themen, wie überhaupt bei jedem Thema muss das Gemeinwohl über das Einzelwohl gestellt werden. Etliche dieser Bürgerinitiativen aber haben gute Gründe, sich gegen Entscheidungen von Politik und Wirtschaft zu stellen – da aber fehlt es an Vernetzung mit anderen Initiativen, es fehlt an professionellem Marketing und an einer emotionslosen, Fakten basierter Kommunikation und Verhandlung. The Dreamers nimmt sich solcher Bürgerinitiativen an und unterstützt sie. Noch wesentlich mehr allerdings unterstützen wir solche Bürgerinitiativen, die ganz grundsätzlich deckungsgleich mit den Zielen unseres Parteiprogramms sind.

Bürgerinitiativen als Partner auf Augenhöhe

Ganz wichtige Partner unserer Partei bei der Suche, dem finden und realisieren von Lösungen sind Aktivisten aus den unterschiedlichsten Segmenten. Mit ihnen findet ein Interessen- und Gedankenaustausch statt, es fliessen Informationen, KnowHow und Kapital zur Realisierung von Lösungen. Aktivisten sind dabei nicht „nur“ die deutlich wahrzunehmenden Menschen auf den Demonstrationen oder Aktionen, sondern es sind auch gerade die Menschen, die Initiative zeigen, die sich zu Bürgerinitiativen zusammenschliessen. Menschen, die Mißstände erkennen und diese ändern wollen. Aktivisten, die ganz genau die Region oder die Sache kennen, aber im Gegensatz zu den Gegenspielern aus Politik und Wirtschaft weder deren Mittel, noch deren Professionalität besitzen. Und genau da setzen wir an: Wenn der Zweck einer Bürgerinitiative mit Zielen aus unserem Parteiprogramm übereinstimmt, dann stehen wir an der Seite der Bürgerinitiative und nehmen deren Ideen dankbar auf. Im Gegenzug liefern wir KnowHow, Kapital, professionelles Marketing, Vernetzung mit anderen Initiativen und Partnern sowie Partner aus der Wirtschaft, die unsere gemeinsamen Ziele unterstützen.

Lassen Sie uns darüber reden: