Schleswig | Hamburg | Kassel
+49 (0)580 89 98 97 98
contact@the-dreamers.eu

Hanfpapier

Der politische Arm der aktiven Zivilgesellschaft in Europa

Hanfpapier

Hanf. Hanfpapier. The Dreamers | Partei der Rebellen. Der politische Arm der aktiven Zivilgesellschaft in Europa.

Hanfpapier

 

Die Tagesschau berichtet: In Deutschland ist im vergangenen Jahr so viel Nutzhanf angebaut worden wie nie zuvor – insgesamt auf 5362 Hektar. Laut Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung hat sich der Hanfanbau in Deutschland in den vergangenen sechs Jahren versiebenfacht. Nutzhanf kann zu Textilien verarbeitet werden, zu Dämmstoffen für den Bau – aber auch als Zutat in der Papierherstellung dienen. Allerdings zählt Hanfpapier auf dem Papiermarkt zu den Nischenprodukten. Bislang gibt es nur wenige Papierhersteller in Deutschland, die sich der Faser widmen. Einer von ihnen ist die niedersächsische Papiermanufaktur Hahnemühle, die spezialisiert ist auf hochwertige Künstlerpapiere und Spezialanfertigungen. Das Unternehmen konnte bereits einige Erfahrungen mit der Hanffaser sammeln.

Bundesweit widmen sich 626 Betriebe der Papierherstellung. Die Erfahrungen in der Verarbeitung von Hanf zu Papier fehlen allerdings weitgehend. Als Rohstoff in der Papierindustrie gehört es zu den sogenannten „sonstigen Faserstoffen“, die gerade mal 0,4 Prozent Marktanteil ausmachen. Der Anbau von Nutzhanf fördert laut BLE die nachhaltige Landwirtschaft. Denn Hanf eigne sich gut als sogenannte Vorfrucht. Er sei recht anspruchslos anzubauen, robust und hole Wasser aus tiefen Bodenschichten dank seiner langen Wurzeln.

The Dreamers sieht hier einen grossartigen Ansatz dafür, die wirklich nicht umweltfreundliche Herstellung von Papier, soweit es nicht recycelt ist, deutlich einzuschränken und ungenutzte Ackerflächen umweltfreundlich umzunutzen. Mit dem Projekt Hestia und zwei weiteren Projekten setzen wir uns für eine umfangreiche und umweltfreundliche Alternativnutzung ein, für den Anbau von Hanf.

Tags: , , , ,

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: