Schleswig | Hamburg | Kassel
+49 (0)580 89 98 97 98
contact@the-dreamers.eu

Küken töten ohne Ende

Der politische Arm der aktiven Zivilgesellschaft in Europa

Küken töten ohne Ende

Küken. Charity Commission. Wirtschaftssystem. The Dreamers | Partei der Rebellen. der politische Arm der aktiven Zivilgesellschaft in Europa.

Küken werden wegen des Profits getötet

Die Ethik endet spätestens da, wo der Import beginnt. 2021 legten Deutsche Legehennen 13,9 Milliarden Eier. Gegessen wurden aber 19,5 Milliarden. 28 Prozent kommen also aus dem Ausland. „Da sind das Hahnküken-Töten und die Haltungsformen meist irrelevant“, sagt Schönnecke. Und es sind nicht nur die Konsumeier allein. Von den mehr als 235 Eiern, die jeder Deutsche im Durchschnitt isst, steckt etwa die Hälfte in Lebensmitteln: in Nudeln, Gebäck, Mayonnaise oder in der Veggie Wurst – ungekennzeichnet.

Flüssigei-Importe kommen aus Ländern wie Litauen, Ungarn oder der Ukraine. „Und das ist völlig in Ordnung. Das darf natürlich bei uns eingeführt werden,“ sagt Verbraucherschützerin Kunzel. „Wir müssen davon ausgehen, dass da die männlichen Küken weiter getötet werden.“ Schon deshalb fordern Verbraucher- ebenso wie Tierschützer und auch der Eierverband eine klare Kennzeichnung auf allen Lebensmittelverpackungen. Davon sind Industrie und Handel allerdings noch weit entfernt. Nur vereinzelt finden Verbraucherinnen und Verbraucher solche gekennzeichneten Produkte.

The Dreamers setzt sich nach wie vor gemeinsam mit ESPA European Society for Protecting Animals dafür ein, dass niemand mehr männliche Küken schreddert. Lesen Sie hier mehr dazu und agieren Sie als Konsument entsprechend. Danke!

Tags: , ,

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: