Billigfleisch

Der politische Arm der aktiven Zivilgesellschaft in Europa

Billigfleisch

Tierschutz. Billigfleisch. The Dreamers | Partei der Rebellen. Der politische Arm der aktiven Zivilgesellschaft in Europa.

Billigfleisch – Der Blutdiamant des kleinen Mannes

The Dreamers und deren Aktivisten wollen Algen in der Nahrung der westlichen Länder etablieren. Und The Dreamers arbeiten an Lösungen zur Minderung des Antibiotika-Anteils in der Fleischproduktion. Qualität muss endlich wieder wertvoller sein, als Quantität. Tierwohl muss vor Profitstreben stehen. Schon der Begriff Billigfleisch zeugt davon, dass unsere Wegwerfgesellschaft auch schon auf Lebewesen übertragen wurde.

Der Schweinemarkt steckt knietief in der Krise. Schweine- und Ferkelpreise sind für Mäster und Sauenhalter ruinös. Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner hat zum Branchentreffen geladen. Vertreter der Tierhalter, des Lebensmitteleinzelhandels und der Ernährungswirtschaft beraten mit Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) über die niedrigen Preise für Schweinefleisch. Nach Angaben der Tierhalter sind die Preise so niedrig, dass sie pro verkauftem Schwein bis zu 70 Euro Verlust machten. Deutschland produziert viel mehr Schwein als hier gegessen wird. Denn bisher war der Export wichtig. Weil bei einigen Wildschweinen in ostdeutschen Bundesländern die Afrikanische Schweinepest festgestellt worden ist, sind jetzt die Grenzen für die Schweine aus Seuchenschutzgründen zu – vor allem in China, dem Hauptabnehmer. China will seine eigene Produktion hochfahren und blockt deshalb mit allen möglichen Argumenten auch Importe aus anderen EU-Staaten, vor allem Spanien, ab. Deshalb ist zusätzlich auch noch viel spanisches Fleisch auf dem deutschen Markt. Es gibt also momentan eine riesige Überversorgung.

Tags: , , , ,

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: